Heute sind Spezialisten gefragt!

 Die Kanzlei Grosskopf ist Ihre Datenbank

für IT-,  Urheber- und Medienrecht.

Prof. Dr. L. Grosskopf LL.M.Eur.

Prof. Dr. L. Grosskopf wurde nach seinem Studium der Rechtswissenschaften und einem Aufbaustudiengang für Europäisches und Internationales Recht Lehrbeauftragter für Urheber- und Medienrecht sowie IT- und Datenschutzrecht an der Universität und Hochschule Bremen, wo er als Honorarprofessor lehrte. Zunächst war Prof. Dr. L. Grosskopf in einer der großen Bremer Kanzleien - zuletzt mehrere Jahre als Partner - als Rechtsanwalt tätig und hat dort die Abteilung für IT- sowie für Urheber- und Medienrecht aufgebaut. Längere Zeit war Prof. Dr. L. Grosskopf gleichzeitig Justiziar einer der 13 in Deutschland zugelassenen Verwertungsgesellschaften.

Foto: Jim Rakete

Foto: Jim Rakete

Prof. Dr. L. Grosskopf ist 

  • Fachanwalt für Informationstechnologierecht (IT-Recht)
  • Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht
  • akkreditierter Schlichter für IT-Streitigkeiten bei der Schlichtungsstelle der Deutsche Gesellschaft für Recht und Informatik e.V. (DGRI).
  • vom Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) anerkannter Sachverständiger für Datenschutz.
  • einer der 11 deutschen Schiedsrichter für Konflikte bei .eu-Domainnamen am Arbitration Center for .eu Disputes in Prag
  • einer der 7 deutschen Schiedsrichter am Czech Arbitration Court für Streitbeilegungsverfahren nach der Uniform Domain Name Dispute Resolution Policy (UDRP)  
  • Richter am Anwaltsgerichtshofs der Freien Hansestadt Bremen, der erstinstanzlich über verwaltungsrechtliche Anwaltssachen (Erteilung/Widerruf der Zulassung als Rechtsanwalt / Erteilung/Widerruf der Erlaubnis zum Führen einer Fachanwaltsbezeichnung) und als Berufungsgericht über Entscheidungen des Anwaltsgerichts wegen berufsrechtlicher Verfehlungen entscheidet
  • Vorsitzender des gemeinsamen Ausschusses der Niedersächsischen Rechtsanwaltskammern, der Schleswig-Holsteinischen Rechtsanwaltskammer und der Hanseatischen Rechtsanwaltskammer in Bremen für die Zulassung von "Fachanwälten für Informationstechnologierecht (IT-Recht)"
  • vom Medienausschuss der Bremischen Bürgerschaft entsandtes Mitglied im Rundfunkrat von Radio Bremen.

Forschung

Im "Forschungsverbund für Informationssicherheit" der Hochschule und Universität Bremen beschäftigt sich Prof. Dr. L. Grosskopf mit der Absicherung elektronischer Geschäftsprozesse und der Sicherheit mobiler Systeme.

Lehre

Prof. Dr. L. Grosskopf lehrte von 1997 bis 2017 an der Hochschule und Universität Bremen Urheber- und Medienrecht sowie IT- und Datenschutzrecht.

Vorträge und Seminare

Prof. Dr. L. Grosskopf hält Vorträge zum IT-Recht, Datenschutz und Urheber- und Medienrecht auf Fachkongressen, Messen und Veranstaltungen.

Veröffentlichungen

Prof. Dr. L. Grosskopf ist Autor zahlreicher juristischer Fachpublikationen sowie Mitherausgeber des IP - Rechts-Berater (IPRB).

SADFE

Prof. Dr. L. Grosskopf ist Mitglied des Programmkomitees der internationalen "Conference on Systematic Approaches to Digital Forensics Engineering".

Bremer IT-Sicherheitstag

Prof. Dr. L. Grosskopf organisiert jährlich zusammen mit Heise Events den Bremer IT-Sicherheitstag.

Foto: Werner Fellner

Foto: Werner Fellner

Associate

Judith Wübbelmann

Rechtsanwältin Judith Wübbelmann hat nach einem Freiwilligen Sozialen Jahr in der Kulturetage Oldenburg an der Georg-August-Universität Göttingen Rechtswissenschaften mit dem Schwerpunkt Öffentliches und Privates Medienrecht studiert. Während des Referendariats arbeitete Rechtsanwältin Judith Wübbelmann bei der Bremischen Landesmedienanstalt. 

Rechtsanwältin Judith Wübbelmann ist

  • Fachanwältin für Informationstechnologierecht (IT-Recht)

  • Jugendschutzbeauftragte von mehreren Hörfunksendern

Rechtsanwältin Judith Wübbelmann hält regelmässig Vorträge zum IT-Recht sowie Urheber- und Medienrecht auf Fachkongressen, Messen und Veranstaltungen.

Das Beratungsspektrum von Rechtsanwältin Judith Wübbelmann umfasst alle Facetten des IT-Rechts und Industrie 4.0: Softwareerstellungs- und Wartungsverträge, Rahmen- und Projektverträge, Outsourcing-Verträge, Service Level Agreements, Datenschutz, Recht an Daten, Cyber Security und Urheberrechte an Softwaren.

 

Kompetenzen

Gewerblicher Rechtsschutz | Urheberrecht

Die Kanzlei Grosskopf berät national und international tätige Unternehmen in allen Fragen des Urheberrechts durch

  • Prüfung der urheberrechtlichen Schutzfähigkeit von Werken
  • Entwurf und Verhandlung urheberrechtlicher Nutzungsverträge
  • Prüfung von Tarifen und Konditionen beim Rechteerwerb über Verwertungsgesellschaften (GEMA, GVL, VG Wort, VG Bild-Kunst, VG Musikedition, GÜFA, VFF, VGF, GWFF, AGICOA, VG Media, VG TWF)
  • Prüfung des ergänzenden Schutzes von Werken durch Marken-, Patent-, Gebrauchsmuster- und Designschutz

und im gewerblichen Rechtsschutz durch

  • Prüfung geschäftlicher Handlungen zur Vermeidung wettbewerbsrechtlicher Beanstandungen
  • Aussergerichtliche und gerichtliche Abwehr von Unterlassungsansprüchen
  • Durchsetzung von Unterlassungsansprüchen gegenüber Wettbewerbern durch Abmahnung, einstweilige Verfügung und Hauptsachenklage
  • Vertretung vor Einigungsstellen der Industrie- und Handelskammern.

Die Kanzlei Grosskopf kümmert sich um den Schutz und die Verteidigung von Produkten, Designs, Namen, Logos und Zeichen durch

  • Entwicklung von Schutzrechtsstrategien
  • Ausarbeitung von Waren- und Dienstleistungsverzeichnissen
  • Durchführung von Ähnlichkeitsrecherchen
  • Anmeldung gewerblicher Schutzrechte
  • Recherche, Verwaltung und Überwachung von gewerblichen Schutzrechten
  • Bekämpfung von Produkt- und Markenpiraterie sowie unlauteren Wettbewerbs, einschliesslich der Zollüberwachung und Grenzbeschlagnahme
  • Vertretung vor Ämtern, Behörden und Gerichten
  • Erstellung von Vorrechts- oder Abgrenzungsvereinbarungen und Nutzungsverträgen.

Die Kanzlei Grosskopf unterstützt Unternehmen auch in der IP Due Diligence und übernimmt die Markenverwaltung als ausgelagerte Markenabteilung.

Telekommunikation | Medien | Entertainment

Die Kanzlei Grosskopf berät national und international tätige Unternehmen, Organisationen und wissenschaftliche Einrichtungen ebenso wie Einzelpersonen der Kultur- und Kreativwirtschaft und bietet Rechtsberatung in den Bereichen

  • Film
  • Hörfunk und Fernsehen
  • Verlagswesen
  • Presse
  • Musik
  • Fotografie
  • Software und Hardware
  • Healthcare-IT (eHealth / mHealth / pHealth)
  • Games
  • Entertainment
  • Merchandising und Werbung
  • Veranstaltungsmanagement

und unterstützt die Kultur- und Kreativwirtschaft bei

  • der Finanzierung von Projekten, einschliesslich Branded Entertainment
  • der Beantragung von Fördermitteln
  • der Durchsetzung und Abwehr von Ansprüchen
  • der Künstlersozialversicherung

sowie beim Entwurf und der Verhandlung von Nutzungsverträgen.

Die Kultur- und Kreativwirtschaft ist mit einer grossen Bandbreite von Rechtsfragen durch die technologische Konvergenz der Telekommunikation, Informationstechnologie, Medien und des Entertainments (TIME) konfrontiert, die neben dem Medienrecht auch das Arbeits-, Gesellschafts-, Wettbewerbs- und Kartellrecht betreffen. Die Kanzlei Grosskopf berät die Kultur- und Kreativwirtschaft seit Jahren, wodurch ein tiefes Verständnis für deren Geschäftsfelder entwickelt wurde, um strategische Entscheidungen rechtsberatend zu begleiten.

Für Anbieter von Rundfunkprogrammen und Telemedien, die entwicklungsbeeinträchtigende oder jugendgefährdende Inhalte enthalten, wird das Amt eines Jugendschutzbeauftragten wahrgenommen.

Informationstechnologie | IT-Projektsteuerung | IT-Projektsanierung

Die Kanzlei Grosskopf übernimmt zusammen mit Mitgliedern des "Forschungsverbundes für Informationssicherheit" an der Hochschule und Universität Bremen die rechtliche und technische Betreuung beim Auswahlprozess für IT-Dienstleistungen und -Produkte (Hardware und Software) durch die

  • Ermittlung der notwendigen IT-Strategie und IT-Infrastruktur
  • Erstellung von Lasten-, Pflichten- und Feinpflichtenheft
  • Definition der Anforderungen an die Anbieter-Unternehmen
  • Begleitung von IT-Vergabeverfahren
  • Erstellung von Ausschreibungsunterlagen
  • Erstellung von Verträgen
  • Bauaufsicht während der Umsetzung
  • Entwicklung von Testprozeduren für die Abnahme oder Übergabe

Bei IT-Projekten, die zu scheitern drohen, wird neben der Fehleranalyse auch das rechtliche und technische Konfliktmanagement übernommen.

Die Kanzlei Grosskopf unterstützt Unternehmen

  • beim IT-Risk Management
  • bei der Bewertung von technischen Risiken
  • der IT-Forensik
  • der Erstellung von Security-Konzepten und Policies

Die Kanzlei Grosskopf übernimmt auch den Software-Escrow mit

  • Eingangsprüfung der Software
  • Verifikation des Quellcodes und der lauffähigen Anwendung vom Stichprobenverfahren bis zur "full verification"
  • physikalischer Hinterlegung
  • Änderungsdienst

Für Jahresabschlüsse prüft die Kanzlei Grosskopf IT-Systeme nach den geltenden Richtlinien des Instituts der Wirtschaftsprüfer (IDW PS 330 - Abschlussprüfung bei Einsatz von Informationstechnologie - und der hierzu herausgegebenen Prüfungshinweise IDW PH 9.330.1 bis IDW PH 9.330.3) unter Berücksichtigung der Vorgaben des Grundschutzhandbuches des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). In Zusammenarbeit mit Mitgliedern des "Forschungsverbundes für Informationssicherheit" an der Hochschule und Universität Bremen nimmt die Kanzlei Grosskopf auch die Automatisierte Journalprüfung bei grossen Datenvolumen vor (IDW PS 210 / IDW PS 261).

Die Beratungstätigkeit der Kanzlei Grosskopf ist nicht auf Deutschland beschränkt - eBusiness und das Internet kennen keine Grenzen. Die Kanzlei Grosskopf unterstützt ausländische Firmen bei ihren Aktivitäten in Deutschland und gemeinsam mit führenden IT-Kanzleien in Europa und aus anderen Ländern berät die Kanzlei Grosskopf auch länderübergreifend.

Datenschutz

Wir sind als externe Datenschutzbeauftragte für Unternehmen, Rechenzentren, Krankenhäuser und Arztpraxen tätig oder unterstützen deren betriebliche Datenschutzbeauftragte bei der Erfüllung ihrer Aufgaben. Unsere Beratungsschwerpunkte sind

  • Datenschutz-Compliance auch in weltweiten Konzernstrukturen
  • Human Resources Management
  • IT-Sicherheit in Zusammenarbeit mit dem "Forschungsverbund für Informationssicherheit" an der Hochschule und Universität Bremen
  • Erwerb, Nutzung und Auswertung von Informationen
  • Krisenfallmanagement bei tatsächlichen oder vermeintlichen Datenschutzverstössen
  • Abstimmung mit Aufsichtsbehörden für den Datenschutz und Vertretung gegenüber den Aufsichtsbehörden.

Prof. Dr. L. Grosskopf erstellt als anerkannter Sachverständiger nach § 3 Abs. 3 Datenschutzgütesiegelverordnung (DSGSVO) rechtliche Gutachten für Softwarehersteller, die vom Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) ein Gütesiegel für ihre Programme erhalten wollen.

Software Asset Management

Die Kanzlei Grosskopf unterstützt Unternehmen

  • bei Audits durch Softwarehersteller (Microsoft, Adobe , Oracle, IBM, Autodesk ...)
  • bei "unfriendly" Audits ("Lizenzplausibilisierung"/Vermessung) durch Softwarehersteller und die Business Software Alliance (BSA)
  • bei der Optimierung von Software-Einkäufen
  • beim Erwerb "gebrauchter" Software

und beim Aufbau eines revisionssicheren Software Asset Management Systems mit

  • Software Inventarisierung einschliesslich Up-/Downgraderechten
  • Vertragsmanagement
  • Konfigurationsmanagement
  • Change Management

und übernimmt das externe Lizenzmanagement.

Governance | Risk | Compliance (GRC)

Die Kanzlei Grosskopf gestaltet datenschutzkonforme Compliance-Systeme für Unternehmen mit

  • Verhaltensrichtlinien für Mitarbeiter (Code of Conduct - Sponsoring, Donations, Gifts & Hospitality)
  • Whistleblower-Hotline
  • Datensicherheitskonzepten
  • Anti-Fraud-Management (Fraud Detection)
  • Sicherung digitaler Beweise (Litigation Support)
  • Management-Risk-Controlling
  • GoBS und GDPdU - rechtskonformer Gestaltung der IT-Systeme (digitale Buchführung, digitale Archivierung, elektronische Rechnungsstellung)

und unterstützt Unternehmen bei der Überprüfung von

  • Geschäftspartnern (Business Partner Compliance Due Diligence)
  • Projektgeschäften (Limits-of-Authority for Tender)

und steht Unternehmen als

  • Ombudsmann "Korruptionsprävention und Korruptionsbekämpfung"

zur Verfügung. Als Ombudsmann ist die Kanzlei Grosskopf der Ansprechpartner für interne und externe Hinweisgeber auf korruptionsverdächtige Sachverhalte und Gesetzesverstösse.

Grenzüberschreitender Rechtsverkehr

Die Kanzlei Grosskopf begleitet Mandanten bei grenzüberschreitenden Transaktionen, etwa

  • beim Erwerb ausländischer Unternehmen
  • bei der Bildung strategischer Allianzen oder Joint Ventures
  • beim Verkauf von Unternehmen oder Unternehmensteilen an ausländische Erwerber

und berät im Binnenmarktrecht:

  • Warenverkehrsfreiheit
  • Dienstleistungsfreiheit
  • Arbeitnehmerfreizügigkeit und Niederlassungsfreiheit
  • Kapital- und Zahlungsverkehrsfreiheit

sowie bei der Anwendung der lex mercatoria:

  • Incoterms - Regeln der Internationalen Handelskammer für die Auslegung bestimmter Klauseln in transnationalen Handelsverträgen
  • UNIDROIT - Grundregeln für internationale Handelsverträge
  • Grundsätze des europäischen Vertragsrechts

und beim Abschluss von Musterverträge der Internationalen Handelskammer (ICC)

  • ICC Mustervertrag für Handelsvertreter
  • ICC Vertriebsmustervertrag
  • ICC Mustervertrag über die schlüsselfertige Lieferung von Industrieanlagen
  • ICC Mustervertrag Mergers & Acquisitions
  • ICC Mustervertrag für den selektiven Vertrieb
  • ICC Muster für eine Vertraulichkeitsvereinbarung (Kunden- und Quellenschutz)
  • ICC Mustervertrag für Gelegenheitsvermittler
  • ICC Mustervertrag über den internationalen Warenkauf
  • ICC Mustervertrag über die schlüsselfertige Lieferung von Grossprojekten
  • ICC Mustervertrag für eine internationale Markenlizenz
  • ICC Mustervertrag für den internationalen Technologietransfer
  • ICC Mustervertrag Unterauftrag
  • ICC Mustervertrag für internationales Franchising.

Prozessführung | Schiedsgerichtsverfahren | Streitschlichtung

Die Kanzlei Grosskopf vertritt Mandanten bei Prozessen in ihren Spezialgebieten vor Gerichten und vor nationalen und internationalen Schiedsgerichten. Wir sind nicht nur Parteivertreter, sondern stehen auch als parteibenannte Schiedsrichter oder als Vorsitzende von Schiedsgerichten zur Verfügung. Zudem berät die Kanzlei Grosskopf bei der Anerkennung und Vollstreckung von Schiedssprüchen wie auch bei Aufhebungsklagen. Aber auch die präventive Beratung und Schulung zur Vermeidung gerichtlicher Auseinandersetzungen wird von Kanzlei Grosskopf angeboten.

Wir begleiten IT-Projekte als unparteiliche und unabhängige Adjudikatoren, die vorläufig bindende Entscheidungen für die weitere Durchführung des Projektes treffen (Dispute Review/Resolution Boards). Die Entscheidungen eines Adjudikators sind für die Projektdauer verbindlich, bis sie durch die Parteien einvernehmlich abgeändert werden oder später durch ein (Schieds-)Gericht aufgehoben werden. Sie betreffen etwa Fragen

  • der Fortführung von Arbeiten, die für eine geordnete Vertragsdurchführung erforderlich sind
  • der Erbringung von Leistungen, die für eine geordnete Vertragsdurchführung erforderlich sind und bei denen über eine zusätzliche Vergütungspflicht gestritten wird
  • der Durchführung von Beschleunigungsmassnahmen, um Verzögerungen zu verhindern oder zu verringern.

Wir sind auch als IT-Konfliktmanager tätig, um Parteien möglichst innerhalb weniger Tage nach Entstehung eines Streits zu helfen, mit welcher Methode und mit welchen neutralen Dritten der Konflikt einer Lösung zugeführt werden kann.

Die Kanzlei Grosskopf nimmt Collaborative Law - Mandate an (Kokon-Verfahren). Collaborative Law ist ein anwaltlich betreutes aussergerichtliches Konfliktlösungsverfahren ohne Schlichter. In Collaborative Law - Mandaten verpflichten sich die beteiligten Anwälte, nur im Rahmen eines kooperativen Streitbeilegungsverfahrens tätig zu werden, um eine gütliche Konfliktlösung herbeizuführen. Im Falle des Scheiterns müssen die beteiligten Anwälte ihr Mandat niederlegen und die Parteien für die streitige gerichtliche Auseinandersetzung andere Anwälte beauftragen, wodurch eine konstruktive Lösung des Konflikts im Rahmen des Streitschlichtungsverfahrens gefördert wird.

Prof. Dr. L. Grosskopf ist auch akkreditierter Schlichter für IT-Streitigkeiten bei der Schlichtungsstelle der Deutschen Gesellschaft für Recht und Informatik e.V. (DGRI).

Strafverteidigung

Die Kanzlei Grosskopf vertritt Beschuldigte in Straf- und Ordnungswidrigkeitsverfahren in ihren Spezialgebieten Urheber- und Medienrecht sowie IT-Recht in Zusammenarbeit mit Strafverteidigern. Darüber hinaus berät Kanzlei Grosskopf Unternehmen im Vorfeld, um strafrechtliche Risiken durch den Einsatz von Informationstechnologien zu vermeiden. Wir identifizieren einschlägige IT-Straf-, Bussgeld- oder sonstige Sanktionsvorschriften und nehmen eine strafrechtliche IT-Risikoanalyse vor (IT-Risk Management).

Die Kanzlei Grosskopf unterstützt Unternehmen bei der Untersuchung von verdächtigen Vorfällen durch

  • Erfassung
  • Analyse
  • Auswertung

digitaler Spuren in Computersystemen (IT-Forensik) in Zusammenarbeit mit dem "Forschungsverbund für Informationssicherheit" an der Hochschule und Universität Bremen und kümmert sich um die

  • Vermögenssicherung
  • Vermögensrückführung

nach IT-Sicherheitsvorfällen.

ADR Entscheidungen über
.eu Domainnamen